Ethanol Tischkamin Test, Vergleich & Ratgeber

Ein Ethanol Tischkamin sorgt für eine gemütliche und entspannte Atmosphäre. Bevor jedoch die Wahl auf einen bestimmten Ethanol-Tischkamin fällt sollten Sie sich Gedanken über Größe, Preis und Standort des Kamins machen. Soll der Tischkamin an kalten Tagen Wärme spenden oder geht es Ihnen hauptsächlich um eine gemütliche Stimmung? Wie viel möchten Sie für einen hochwertigen Ethanol-Tischkamin ausgeben? Welche Zubehör benötige ich für Betrieb und Reinigung des Kamins? 

Auf den folgenden Seiten finden Sie eine große Auswahl an Informationen die Ihnen diese Fragen beantworten werden und Ihnen bei der Wahl des passenden Ethanol-Kamins helfen werden. Darüber hinaus haben wir Ihnen die beliebtesten Tischkamine in einer Bestseller-Übersicht zusammengestellt.

BESTSELLER
VERGLEICH
RATGEBER

Das Wichtigste in Kürze

Ethanol-Tischkamine sorgen für Gemütlichkeit und Entspannung, ersetzen aber keine Heizung.
Stellen Sie den Tischkamin stabil und außerhalb der Reichweite von Kindern auf.
Achten Sie auf einen sachgemäßen Betrieb und verwenden Sie ausschließlich Ethanol (Checkliste).
Lassen Sie den Ethanol-Tischkamin niemals unbeaufsichtigt.
Achten Sie auf eine qualitativ hochwertige Ausführung und einen stabilen Stand.

Verschiedene Ethanol-Kamin-Varianten

Ethanol-Kamine gibt es in unterschiedlichen Formen und Größen. Die gängigste und am häufigsten erworbene Art von Ethanol-Kaminen sind Standkamine. Standkamine zeichnen sich dadurch aus, dass man sie frei im Raum platziert werden können. Ein Befestigen an der Wand oder dem Boden ist meist nicht notwendig. Dieser Kamintyp erfordert in der Regel keine weiteren Umbaumaßnahmen in der Wohnung. Eine spezielle Variante des Standkamins sind die Tischkamine. Diese Tischfeuer sind deutlich kleiner und werden auf dem Tisch platziert. Ethanol-Tischkamine sind besonders platzsparend und eignen sich deshalb für die Verwendung in kleinen Räumen, wo der Platz für einen größeren Standkamin fehlt. Die dritte Art von Ethanol-Kaminen sind Wandkamine. Sie erfordern eine Wandmontage und sind daher mit einem etwas höheren Aufwand verbunden. Für einen Wandkamin sollten Sie ausreichend Platz in Ihrem Zimmer haben, da er bereits durch seine Bauform mehr Fläche einnehmen wird.

Bei allen Kamintypen handelt es sich um Ethanol-Kamine. Hierbei sollte großes Augenmerk auf der Sicherheit liegen und stets ein ausreichender Mindestabstand zu umliegenden Gegenständen eingehalten werden.

Was ist Bioethanol?

Ethanol ist ein Alkohol, der aus biologischen Rohstoffen wie Zuckerrohr, Getreide oder Kartoffeln hergestellt wird. Der so gewonnene Alkohol wird nicht zum Verzehr sondern als Brennstoff genutzt. Flüssiges (Bio-)Ethanol besteht zu circa 95 Prozent aus pflanzlichen Alkoholen. Es handelt sich demnach um einen Brennstoff aus nachwachsenden Rohstoffen.

Flüssiges Ethanol kann bereits bei Raumtemperatur ein entzündliches Luft-Gemisch bilden. Um diese Gefahr für den Betrieb in einem Tischkamin zu reduzieren werden hier Gels und Pasten auf Ethanol-Basis verwendet. Diese enthalten Zusatzstoffe wie Verdickungsmittel und Isopropylalkohol um eine Gel-artige Konsistenz zu erhalten. Der Nachteil daran ist, dass sie nicht komplett geruchsfrei verbrennen und es zu einer leichten Geruchsbildung kommen kann.

Bei der Verbrennung von flüssigem Ethanol entsteht kein Rauch oder Ruß. Durch den Verbrennungsprozess wird Kohlenstoffdioxid und Wasser an die Umgebung abgegeben. Deshalb ist beim Betrieb eines Ethanol-Tischkamins stets auf eine gute Belüftung des Raumes zu sorgen.

Bio-Ethanol lagern: Bewahren Sie den Brennstoff gut verschlossen in einem Raum auf, in dem es keine offenen Flammen gibt. Es sollten nicht mehr als fünf Liter im Haus gelagert werden. Bioethanol gehört nicht in die Hände von Kindern.

Funktionsweise Ethanol-Kamin

Ethanol_Tischkamin_Brenner_Kamin

Tischkamine verbrennen rückstandslos

Beim Ethanol-Tischkamin wird Ethanol verbrannt. Das flüssige (Bio-)Ethanol befindet sich einer Brennwanne oder wird als Paste bzw. Gel in Dosen in das Tischfeuer eingesetzt. Wie jedes Feuer so wird auch der Ethanol-Kamin durch die Unterbrechung der Sauerstoffzufuhr gelöscht.Da beim Ethanol-Tischkamin kann weder Rauch noch Ruß entstehen. Genau dieser Aspekt macht den Ethanol-Kamin für viele so interessant: Sie benötigen keinen Schornstein zur Abführung der Verbrennungserzeugnisse wie bei einem herkömmlichen Kamin. Auch Anschlüsse an Gasleitungen sind nicht notwendig.

Der Gelkamin kann schnell aufgestellt werden und frei im Zimmer platziert werden. Bei einem Umzug packen Sie den Kamin einfach ein und stellen ihn in Ihrer neuen Wohnung wieder an der gewünschten Stelle auf. Auf das angenehme Knistern eines Holzkamins müssen Sie hingegen leider verzichten. Zwar lodern in einem Ethanol-Kamin offene Flammen, einen Heizkörper kann er allerdings nicht vollständig ersetzen.

Brenndauer und Ethanol-Verbrauch

Die durchschnittliche Brenndauer einer mit Bioethanol befüllten Brennkammer eines Feuers beträgt 1 bis 3 Stunden. Größere Ausführung sorgen nahezu für den ganzen Abend für wohlige Stimmung in den eigenen vier Wänden, ohne dass Ethanol nachgefüllt werden muss. Angaben zum genauen Fassungsvermögen sowie zur Brenndauer Ihres Tischfeuers finden Sie in der Regel in den Herstellerangaben.

Sollten Sie diese nicht zur Hand haben, so können Sie anhand einer einfachen Formel ausrechnen wie lange die Brenndauer Ihres Tischkamins circa beträgt:

Fassungsvermögen der Brennkammer – durchschnittlicher Verbrauch von 0,4 Liter je Stunde

Heizleistung

Tischfeuer dienen in erster Linie als dekoratives Element und sorgen durch ihr harmonisches Flammenbild für eine behagliche Stimmung in der Wohnung. Die Heizleistung dieser Art des Gelkamins ist relativ gering. Bei größeren Ausführungen kann von einem Temperaturanstieg von bis zu 2 Grad gerechnet werden. Leider wird die exakte Heizleistung eines Tischkamins vom Hersteller häufig nicht angegeben. Ein Tischkamin ist kein Ersatz für die konventionelle Heizung.

Ethanol-Tischkamine sorgen für Gemütlichkeit

Tischkamine sorgen für eine wunderschöne Lagerfeuer-Atmosphäre und wohlige Behaglichkeit in den eigenen vier Wänden ohne dabei Ruß, Asche, Rauch oder Schwefelgeruch zu generieren. Dieses angenehme Wohngefühl können Sie mit unterschiedlichsten Varianten des Tischkamins erreichen. Der Wärmegewinn durch einen Ethanol-Kamin sollte dabei jedoch nicht gänzlich außer Acht gelassen werden. Die dargestellten Ethanol-Kamin-Varianten verfügen über unterschiedliche Wärmeleistung. Sie können dabei jedoch die Heizung an kalten Tag nicht gänzlich ersetzen, da Sie je nach Bauform und Größe die Raumtemperatur lediglich um ca. zwei bis drei Grad erhöhen können. Insbesondere bei Tischkaminen ist die Wärmeleistung nur in naher Umgebung spürbar. Sie sorgen vielmehr für eine angenehme und entspannte Stimmung im Zimmer und tragen zur Entspannung bei.

Sind Ethanol-Kamine gefährlich?

Ethanol Kamine stellen eine offene Feuerquelle dar und müssen daher stets sorgsam betrieben werden. Der Kamin sollte immer der Zimmergröße entsprechend gewählt werden. Ein Gelkamin verbraucht wie jedes Feuer einen gewissen Anteil an Sauerstoff und gibt dabei CO2 an die Umgebung ab. Beim Verbrennungsprozess des Ethanols kann es zu leicht unangenehmem Geruch kommen. Auch deshalb ist es besonders wichtig in regelmäßigen Abständen für eine ausreichende Belüftung zu sorgen. In Räumen ohne Fenster sollten Sie auf die Benutzung eines Ethanol-Tischkamins verzichten.

Achten Sie beim Kauf auf eine stabile und hochwertige Ausführung. Günstige, minderwertige Tischkamine stellen eine Gefahrenquelle dar und sind auch bei Stiftung Warentest häufig negativ aufgefallen. Vor diesen Varianten wird in Verbrauchertests häufig abgeraten. Es gibt genügend Billig-Modelle von Herstellern, die mit frei erfundenen Zertifikaten werben oder ihre eigenen Produkte als sicher bezeichnen.

Auf der anderen Seite gibt es auch hochwertige Produkte, von denen bei sachgemäßer Benutzung keine übermäßige Gefahr ausgeht. Natürlich ist jedes offene Feuer in der Wohnung eine Gefahr, doch das gilt für alle Kamine. Mittlerweile existiert die DIN-Norm 4734-1, die zu erkennen gibt, ob ein Produkt laut TÜV als sicher eingestuft wird. Wir raten Ihnen vor dem Kauf auf eine solche Auszeichnung zu achten.

Ein Ethanol-Kamin muss stets sachgemäß betrieben und von Kindern ferngehalten werden. Auf was Sie im Detail achten müssen, zeigen wir Ihnen in unserern 10 Tipps für den sicheren Betrieb von Ethanol Kaminen.

DIN-Norm 4734-1 verspricht mehr Sicherheit

Seit Januar 2011 gilt für den Bioethanol-Kamin als „Dekorative Feuerstelle für flüssige Brennstoffe“ die DIN-Norm 4734-1. Unabhängige Prüfinstitute wie der TÜV können Zertifikate vergeben, die das Einhalten dieser Norm bestätigen. Allerdings ist die Prüfung freiwillig und keine Pflicht für Anbieter. Die Norm legt unter anderem die Bau- und Betriebsweise, Sicherheitsanforderungen, Kennzeichnung und Inhalte der Gebrauchsanleitung fest.

Sie gilt für Gelkamine die maximal drei Liter Bioethanol fassen. Darüber hinaus muss darauf hingewiesen werden, dass der Gelkamin kein Heizgerät ist und nur in belüfteten Räumen verwendet werden darf. Ethanol-Kamine die über eine ausgewiesene Heizleistung und einen Verbrauch von mehr als einem halben Liter Ethanol pro Stunde verfügen, benötigen einen bauaufsichtlichen Zulassungsbescheid. Dies ist bei den Ethanol-Kaminen in unserer Vergleichsübersicht nicht notwendig.

Vor dem Kauf zu beachten

Bevor Sie sich für ein bestimmtes Modell entscheiden sollten Sie sich darüber Gedanken machen, ob der Kamin in Ihrer Wohnung sachgemäß und sicher betrieben werden kann. Nicht nur wenn sich Kinder im Haushalt befinden sollten Sie auf einen sicheren Platz, an dem der Tischkamin stabil stehen kann achten.

Hochwertiger Ethanol Kamin mit Wandmontage

Hochwertiger Ethanol Kamin als Designelement

Qualität zahlt sich immer aus. Lassen Sie sich nicht von „Billig-Angeboten“ locken und entscheiden Sie sich bewusst für einen stabilen und hochwertigen Ethanol-Kamin. Die vermeintlich gesparten Euros bei einem billigen Modell können sich schnell rächen. Diese Kamine können teilweise als „brandgefährlich“ eingestuft werden und können oftmals nicht sachgemäß und stabil aufgestellt werden.

In unserem Ethanol-Tischkamin-Vergleich haben wir Ihnen beliebte und von vielen Nutzern getestete Gelkamine aufgelistet, die sich im Praxiseinsatz bereits bewährt haben und für gut befunden wurden. Mit den dort aufgeführten Kaminen können Sie in der Regel nichts verkehrt machen, schauen Sie mal rein!

Überlegungen vor dem Kauf

Bevor Sie sich für den Kauf eines bestimmten Ethanol-Kamins entscheiden, sollten Sie sich folgende Fragen durch den Kopf gehen lassen.

  • Welchen Zweck soll der Gelkamin erfüllen?
  • Habe ich einen geeigneten Platz, wo der Kamin sicher betrieben werden kann?
  • Wie viel Geld möchte ich für das Tischfeuer ausgeben?
  • Wie groß soll der Tischkamin sein?
  • Wie viel darf der Tischkamin kosten?
  • Wie viel Wert lege ich Qualität und Sicherheit?

Vor dem Betrieb zu beachten

Bevor Sie Ihren Ethanol-Tischkamin entflammen ist es wichtig einige sicherheitsrelevante Aspekte zu beachten. Es ist generell ratsam vor dem Betrieb eine Löschdecke und einen Feuerlöscher in Griffweite zu haben. Beide gibt es bereits für wenige Euro und können im Notfall Leben retten. Wir haben Ihnen eine Checkliste bereitgestellt, die Sie unbedingt vor der Inbetriebnahme des Kamins durchgehen sollten.

 

Darauf sollten Sie vor dem Betrieb achten

Vor der Inbetriebnahme des Ethanol-Tischkamins sollten Sie unbedingt diese Checkliste gedanklich durchgehen und alle Fragen mit „Ja“ beantworten können:

  • Ist der angegebene Mindestabstand zu umliegenden Objekten eingehalten?
  • Ist der Kamin ausschließlich und nach Herstellerangaben mit Ethanol befüllt?
  • Ist der Ethanol-Kamin fest und wackel-frei aufgestellt?
  • Haben Sie alle leicht entflammbaren Gegenstände aus der Nähe des Kamins entfernt?
  • Stehen Löschdecke und Feuerlöscher für den Notfall bereit?
  • Ist der Raum ausreichend belüftet?
  • Ist nach dem Anzünden stets ein Erwachsener im Raum?
  • Ist der Tischkamin für Kinder unzugänglich aufgestellt?
  • Ist sichergestellt, dass Kinder niemals alleine mit dem angezündeten Kamin sind?

Das sollten Sie beim Betrieb beachten

Beim Betrieb eines Bioethanol-Tischkamins entsteht zwar kein Ruß oder Asche, dafür allerdings Kohlendioxid. Daher achten Sie bitte immer auf eine ausreichende Belüftung. Die Verbrennung eines halben Liters Ethanol in der Stunde entspricht in etwa dem Kohlenstoffdioxid-Ausstoß von mehr als 10 Personen. Daher gilt: Je kleiner der Raum desto öfter müssen Sie lüften!

Besondere Aufmerksamkeit sollten Sie dem Befüllen des Gelkamins mit Bioethanol widmen. Füllen Sie niemals Bioethanol nach, solange der Kamin brennt oder noch heiß ist. Dies kann zu Verpuffungen und im schlimmsten Fall zu einem Zimmerbrand führen. Verschließen Sie offene Ethanol-Gefäße immer direkt wieder und entfernen Sie diese umgehend aus der Nähe des Gelkamins. Halten Sie sich beim Betrieb stets an die Herstellervorgaben, die Sie der beiliegenden Gebrauchsanweisung entnehmen können. Hier wird unter anderem Beschrieben wie lange Sie zwischen Erlöschen und Befüllen des Ethanol-Kamins warten müssen. Auch das maximale Fassungsvermögen des Kamins ist dort angegeben und sollte stets beachtet werden.

Anders als bei einem Holzofen ist die Brennkammer nicht vollständig von der Umgebung abgetrennt. Häufig werden die Flammen von seitlichen Glasscheiben von der Umgebung abgegrenzt. Hier ist es umso wichtiger, dass das Gerät laufend beobachtet wird und nur betrieben wird, solange sich Erwachsene im Raum befinden. Lassen Sie offenes Feuer niemals aus den Augen! 

Reinigen Sie Ihren Ethanol-Kamin in regelmäßigen Abständen um Rußbildung und unschöne Verschmutzungen zu vermeiden. Die Reinigung ist einfach und schnell durchgeführt, wir zeigen Ihnen wie Sie Ihren Kamin in ein wenigen Minuten reinigen.

Wenn Sie diesen Sicherheitshinweise zusammen mit den Herstellerangaben befolgen und sich einen hochwertigen Ethanol-Kamin beschaffen, steht der Gemütlichkeit in den eigenen vier Wänden nichts im Wege!

Ethanol-Tischkamine im Test – die besten Modelle 2016

In unserem Ethanol-Tischkamin-Vergleich 2016 zeigen wir Ihnen die beliebtesten Tischkamine dieses Jahres. Vertrauen Sie auf unzählige echte Kundenmeinungen und wählen Sie zwischen unserem Testsieger oder dem Preis-/Leistungssieger in der Rubrik der Ethanol-Tischkamine.

PREIS-/LEISTUNG SIEGER TESTSIEGER
Carlo Milano Bio-Ethanol Deko-Feuer im Glaswürfel-Look Carlo Milano Tischkamin mit Edelstahlkammer für Bio-Ethanol Carlo Milano Lounge-Feuer "Avantgarde" für Bio-Ethanol
Carlo Milano Bio-Ethanol Deko-Feuer im Glaswürfel-Look Carlo Milano Tischkamin mit Edelstahlkammer für Bio-Ethanol Carlo Milano Lounge-Feuer
Brenndauer  bis zu 3 Stunden bis zu 1,5 Stunden  bis zu 2,5 Stunden
Material
  • Edler Standkamin aus klarem Glas
  • Edelstahl-Einsatz
  • Edler Tischkamin mit Edelstahl-Brennkammer und Glas für Bioethanol
  • 5 mm dicke, herausnehmbare Glaswände
  • Modernes gläsernes Design
  • Formschöner Brenner in mattschwarz
  • Sicherer Stand durch zwei Hartglas-Platten
Größe 30 x 50 x 30 cm  50 x 20 x 24,5 cm  70 x 60 x 35 cm
Sicherheit
  • Brenner mit Sicherheits-Löschhilfe
  • deutsche Anleitung
  • Löschhilfe
  • Sicherheitskappe am Feuer-Spalt
  • deutsche Anleitung
  • Löschhilfe
  • Sicherheitskappe am Feuer-Spalt
  • deutsche Anleitung
TÜV-Prüfung  nein / unbekannt  nein / unbekannt  nein / unbekannt
Unser Fazit Moderner Tischkamin überzeugt mit sehr langer Brenndauer und hochwertiger Verarbeitung. Hochwertiger Tischkamin mit guter Verarbeitung und einem hohen Maß an Sicherheit. Klares Design und saubere Verarbeitung sprechen für diesen Tischkamin. Gute Sicherheitsausstattung.
Kundenbewertung
Preis** 79,90 € 99,90 € 129,90 €
 Zu Amazon.de* Bei Amazon kaufen Bei Amazon kaufen Bei Amazon kaufen
** Letzte Preis-Aktualisierung am 27.05.2016 um 07:49 Uhr / Alle Preise inkl. MwSt. exkl. Versandkosten. / Inhalte und Bildmaterial von Amazon Product Advertising API.

Den passenden Ethanol-Tischkamin finden

Weitere Ethanol-Tischkamine finden Sie in unserer Bestseller-Übersicht und unter der Rubrik Tischkamin-Vergleich. Hier ist für jeden der passenden Kamin dabei!

BESTSELLER
VERGLEICH

Ratgeber & Wissenswertes

10 Tipps für den sicheren Betrieb von Ethanol Kaminen

Bioethanol-Kamin kommen ohne Schornstein aus, entwickeln keinen Rauch und eine eher dekorative Funktion hat, handelt es sich dabei dennoch um eine offene Feuerstelle. Daher sollten einige Sicherheitsmaßnahmen berücksichtigt werden. Bei einen Bioethanol-Kamin handelt es sich um [...]

Ethanol Kamin reinigen – so einfach geht’s!

Bio-Ethanol verbrennt nahezu rückstandsfrei. Selbst bei der Verwendung eines Gels oder einer Paste kommt es nur zu geringfügigen Verschmutzungen- Um Rußbildung dennoch zu vermeiden ist es ratsam den Ethanol-Kamin in regelmäßigen Abständen zu reinigen. Dabei [...]