Ethanol Kamin reinigen – so einfach geht’s!

Categories: Allgemein, Reinigung|Tags: , , |

Bio-Ethanol verbrennt nahezu rückstandsfrei. Selbst bei der Verwendung eines Gels oder einer Paste kommt es nur zu geringfügigen Verschmutzungen- Um Rußbildung dennoch zu vermeiden ist es ratsam den Ethanol-Kamin in regelmäßigen Abständen zu reinigen. Dabei ist die Pflege und Wartung eines Ethanol-Kamins nicht annähernd so aufwändig wie die Reinigung eines herkömmlichen Holzofens. Wir empfehlen Ihnen die Reinigung Ihres Ethanol-Kamins zweimal im Jahr durchzuführen. Die Reinigung ist schnell durchgeführt und benötigt keine speziellen Reinigungsmittel – wir zeigen Ihnen wie es geht!

Ethanol Kamin mit Wasser und Tuch reinigen

Vor allem auf der Außenfläche lagert sich gern mal der gewöhnliche Hausstaub ab. Auch Fingerabdrücke, die häufig beim Anzünden des Ethanols auf dem Edelstahl oder dem Glas zurückbleiben, müssen von Zeit zu Zeit entfernt werden.

Was Sie benötigen:

  • Warmes Wasser
  • Bioethanol
  • Lappen
  • Weiches Tuch

Dazu benötigen Sie einfach ein weiches Tuch (Mikrofaser) und warmes Wasser. Wischen Sie mit dem feuchten Lappen die Außenflächen des Ethanol-Kamins ab und polieren Sie sie mit einem trockenen weichen Tuch nach bis das Gehäuse wieder im vollen Glanz erstrahlt. Entfernen Sie Fingerabdrücke und Ruß auf Glasflächen mit einem handelsüblichen Glasreinigungsmittel.

Lassen Sie den Ethanol-Kamin vor der Reinigung solange brennen, bis das Ethanol in der Brennkammer vollständig aufgebraucht ist. So ersparen Sie sich das Ausleeren des Brennmittels und vermeiden zusätzliche Verschmutzungen. Warten Sie mit der Reinigung der Brennkammer mindestens 2 Stunden bis der Kamin vollständig abgekühlt ist. Beachten Sie darüber hinaus die Herstellerangaben zur Abkühlzeit. Nehmen Sie die Brennkammer anschließend aus dem Kamin und reinigen Sie diesen indem Sie einen Lappen mit Bioethanol befeuchten und damit Ethanolrückstände und Ruß abwischen.

Anschließend trockenen Sie alle feuchten Stellen ab und schon ist die Reinigung abgeschlossen. Nun können Sie den Kamin wieder aufstellen oder verstauen, bis Sie in wieder benötigen. Das war’s auch schon!