Bio-Ethanol Tischkamin als Deko-Highlight

Categories: Allgemein, Tipps|Tags: , |

Haben Sie Spaß daran zu dekorieren, damit sich Ihr Zuhause von seiner besten Seite zeigt? Bevorzugen Sie den eleganten, modernen Look, wenn es um Möbel und Dekoration geht? Möglicherweise ist die Anschaffung eines neuen Kamin genau das Richtige für Sie. Vor allem ein Bio-Ethanol-Tischkamin könnte einen Blick wert sein. Warum das so ist? Lesen Sie weiter, um es herauszufinden!

Keine giftigen Dämpfe oder Nebenprodukte

Ethanolkamine sind vor allem wegen ihrer geringen Umweltbelastung beliebt. Sie sind für die Verbrennung mit flüssigem Ethanol ausgelegt. Diese erneuerbare Substanz erzeugt nur eine geringe Menge an Kohlendioxid. Der Kamin erzeugt Wärme, die die Bewohner des Hauses genießen können. Niemand sollte sich Sorgen um die Dämpfe im Haus machen. Das einzige, was Sie beachten sollten, ist, dass der Raum, in dem sich der Kamin befindet, über eine ausreichende Frischluftzufuhr verfügt.

Ein echter Hingucker

Manchmal mögen es die Menschen, ihr Esszimmer zu verschönern, indem sie ein Highlight in der Mitte des Tisches platzieren. So entsteht ein optisch ansprechender Blickfang, den die Menschen im Raum genießen können. Tischkamine sind einzigartig in der Möglichkeit, sie auf Flächen wie z.B. Tischen zu platzieren. Sie können sicher und sauber brennen, ohne dass Sie sich Sorgen um offene Flammen machen müssen. Sie und Ihre Gäste können es genießen, die kunstvollen Flammen zu betrachten, während sie eine gemeinsame Mahlzeit einnehmen oder sich am Tisch unterhalten.

Effizient in punkto Platzbedarf

Bio-Ethanol-Tischkamine sind kompakt und nehmen wenig Platz in Anspruch. Der einzige Platz, den sie einnehmen würden, ist eine kleine Fläche auf dem Tisch. Dies bedeutet, dass diese Art von Kamin ideal ist für kleine Wohnungen und Räume. Sie können die Vorteile eines schönen Kamins genießen, ohne über sehr viel Platz verfügen zu müssen. Selbst wenn Sie in einem großen Haus leben, ist es oftmals schön, einen minimalistischen Einrichtungsstil zu haben. Einfachheit in Bezug auf die Dekoration ist häufig die beste Wahl.

Philippi 123072 Burn Tischkamin rund Aluminium und Glas Maße: 20 x 20 x 13 cm
14 Reviews
Philippi 123072 Burn Tischkamin rund Aluminium und Glas Maße: 20 x 20 x 13 cm
  • Material: Aluminium, Glas
  • Design: FLIP Design
  • Maße: 20 x 20 x 13 cm

Letzte Aktualisierung am 25.12.2017 um 14:07 Uhr / Inhalte und Bildmaterial von Amazon Product Advertising API.

Hilft beim Stromsparen

In den kalten Wintermonaten ist es oft nicht einfach, gegen die kalten Temperaturen anzukämpfen. Das ständige Heraufsetzen des Thermostats kann sich nachteilig auf Ihre Stromrechnung auswirken. Tischkamine werden mit Bio-Ethanol betrieben, nicht mit Strom. Das bedeutet, dass es bei der Stromrechnung keine weiteren Kosten gibt und Sie trotzdem die zusätzliche Wärme des Kamins genießen können. Sie müssen zwar den Brennstoff für Ihren Tischkamin kaufen, dieser ist in der Regel aber relativ günstig. Durch den Kauf größerer Mengen lassen sich oft satte Rabatte realisieren.

Ein Bio-Ethanol-Tischkamin ist eine sinnvolle Ergänzung für Ihr Zuhause. Sie können schöne Akzente für den Raum setzen und die begeisterten Blicke Ihrer Gäste ernten. Finden Sie jetzt den richtigen Tischkamin in unserem Vergleich.

Was ist Bioethanol?

Categories: Allgemein, Tipps|Tags: , |

Neben der Verwendung in alkoholischen Getränken, wird Ethanol in reiner Form als Kraftstoff für Motoren und als Brennstoff für Ethanol Kamine verwendet. Erfahren Sie was Bioethanol ist und warum es sich besonders gut für die Verwendung in Feuerstellen eignet.

Merkmale von Bioethanol

Ethanol oder Ethylalkohol (C2H5OH) ist eine klare, farblose Flüssigkeit, biologisch abbaubar, toxikologisch unbedenklich und verursacht beim Verschütten nur geringe Umweltbelastungen. Bei der Verbrennung von Ethanol entstehen Kohlendioxid und Wasser. Ethanol ist ein Kraftstoff mit hohem Oktananteil und hat Blei als Oktanverstärker im Benzin ersetzt. Durch die Beimischung von Ethanol mit Benzin kann auch das Kraftstoffgemisch mit Sauerstoff angereichert werden, so dass es vollständig verbrennt und die Schadstoffemissionen reduziert werden. Neben der Verwendung als Kraftstoff, ist Bioethanol längst ein beliebter Brennstoff für Kamine und Feuerstellen.

Woraus wird Bioethanol hergestellt?

Bioethanol-Kraftstoff wird hauptsächlich durch den Zuckerfermentationsprozess hergestellt, kann aber auch durch den chemischen Prozess der Umsetzung von Ethylen mit Wasserdampf hergestellt werden. Die wichtigsten Quellen für Zucker, die zur Herstellung von Ethanol benötigt werden, sind nachwachsende Energieträger wie Mais, Kartoffeln oder Zuckerrüben. Es gibt auch laufende Forschung und Entwicklung in Bezug auf die Verwendung von Hausmüll zur Herstellung von Ethanolkraftstoff. Um aus der Biomasse Zucker zu gewinnen, wird die Biomasse mit Säuren oder Enzymen vorbehandelt, um die Größe des Ausgangsmaterials zu reduzieren und die Pflanzenstruktur zu öffnen. Die Zellulose und die Halbzelluloseanteile werden durch Enzyme oder verdünnte Säuren in Saccharosezucker zerlegt und zu Ethanol vergoren.

Warum Bioethanol?

Bioethanol hat gegenüber herkömmlichen Kraftstoffen eine Reihe von Vorteilen. Es stammt aus einem nachwachsenden Rohstoff, d.h. aus Pflanzen und nicht aus einer fossilen Ressourcen. Es besteht keine Gefahr, dass die Zutaten für die Herstellung von Bioethanol zur Neige gehen, was die Erhaltung der natürlichen Ressourcen der Erde unterstützt. Beim Verbrennen von Bioethanol entstehen zudem keine Treibhausgase. Dadurch trägt Bioethanol dazu bei, das Voranschreiten der globalen Klimaerwärmung zu vermeiden. Durch den Einsatz von Bioethanol bietet sich für Sie also eine gute Möglichkeiten Ihr Haus umweltfreundlicher zu gestalten.

Wie hoch ist der Preis für Bioethanol?

Der Preis für Bioethanol wird in der Regel relativ niedrig gehalten, denn die Regierung will den Einsatz nachhaltiger Energieträger fördern. Wenn der Preis niedrig genug bleibt, sind die Verbraucher eher dazu geneigt, auf einen Ethanolkamin umzusteigen als auf einen konventionellen. Im Durchschnitt geben Leute, die einen Ethanolkamin besitzen, weniger als einen Euro pro Stunde aus. Dies ist weitaus weniger als der Betrieb eines herkömmlichen Gaskamins kosten würde. Natürlich hängen die Gesamtkosten für einen Ethanolkamin davon ab, wie oft und wie lange Sie ihn benutzen.

Wie wird Bioethanol richtig gelagert?

Sie können Bioethanol völlig unbedenklich in Ihren eigenen vier Wänden aufbewahren. Dabei benötigen Sie wesentlich weniger Lagerplatz als Brennholz. Aus Gründen des Brandschutzes sollten Sie die Menge auf fünf Liter begrenzen. Dabei sollten Sie darauf achten, dass die Gefäße stets korrekt verschlossen sind. Achten Sie unbedingt darauf, dass Ethanol außerhalb der Reichweite von Kindern aufzubewahren.

Bio-Ethanol-Kamine überzeugen auf ganzer Linie. Sie sind erschwinglich, sicher und belasten die Umwelt nicht. Sie benötigen zwar Brennstoff zum Betrieb, aber der Einsatz von Bioethanol hat definitiv mehr Vorteile als Nachteile. Da der Brennstoff aus überwiegend natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt wird, spricht er besonders umweltbewusste Verbraucher an. Bioethanol liefert nachweislich genug Energie, um Fahrzeuge anzutreiben. Dies bedeutet, dass es durchaus in der Lage ist, Ihren Ethanol-Kamin zu sicher und nachhaltig zu betreiben und Ihnen und Ihrer Familie eine angenehm warme Atmosphäre zu bieten, wenn es draußen kalt ist.

Wie viel Wärme kann ein Bio-Ethanol Kamin erzeugen?

Categories: Allgemein, Tipps|Tags: , , |

Ein Bioethanol-Kamin kann die perfekte Ergänzung zu Hause oder im Büro sein. Das stilvolle Design und die einfache Handhabung machen es zu einer idealen Lösung für jede moderne Einrichtung. Während Bio-Ethanol-Feuerstellen immer beliebter werden, haben viele Interessenten Fragen bezüglich der Wärmemenge, die sie von diesen Geräten erwarten können.

Wie viel Wärme kann ein Ethanol-Kamin erzeugen?

Zunächst ist es wichtig zu erwähnen, dass Bioethanolkamine als Zusatzheizsysteme gedacht sind. Dies gilt für alle Ethanol Kamine, da keine davon dazu bestimmt sind, ein ganzes Haus zu heizen. Sie erzeugen vielmehr eine gemütliche und entspannte Atmosphäre und ergänzen somit konventionelle Heizsysteme.

Da Bio-Ethanol-Kamine keine besondere Installation erfordern, können sie beliebig platziert werden, um dem Raum, den man sich wünscht, zusätzlichen Komfort zu verleihen. Viele Leute benutzen sogar ihren Tischkamin auf ihren Terrassenmöbeln, um ein wenig Gemütlichkeit während der kälteren Herbstnächte zu schaffen.

Es gibt eine Menge entscheidender Faktoren, die es zu prüfen gilt, bevor man feststellen kann, wie viel Wärme Sie von ihrer neuen umweltfreundlichen Kaminvariante erwarten können. Da diese Heizmöglichkeit ergänzend ist, können die persönlichen Vorlieben und Anforderungen von Hausbesitzer zu Hausbesitzer sehr unterschiedlich sein. Jetzt werden wir einige der wichtigsten Faktoren betrachten, die man bei der Anschaffung eines Ethanol-Kamins beachten sollte.

Ethanol-Typen

Dieser entscheidende Faktor ist die Reinheit des Brennstoffs, den Sie verbrennen. Der Reinheitsgrad Ihres Ethanols sagt Ihnen, wie sauber und wie stark Ihre Flammenproduktion sein wird. Durch die Verwendung von großen oder mehrfachen Brennern und reinem Ethanol können Sie die maximale Menge an zusätzlicher Wärme erzeugen.

Brennereinsätze

Die Größe Ihrer Brennereinsätze ist eine wesentliche Komponente bei der Wärmeerzeugung eines Tischkamins. Sie sollten die Größe Ihrer Brennereinsätze überprüfen, um festzustellen, welche Art von Bio-Ethanol-Kamin Sie ansehen. Die meisten modernen Modelle verwenden einen 1,5-Liter-Ethanolbrenner. Dieses ist eine gute Größe, da das Gerät so in der Lage ist, eine ordentliche Wärmemenge aus einem kompakten Design zu erzeugen.

Raumgröße

Sie sollten immer die Größe und den Grundriss des Raumes, in dem Sie heizen, berücksichtigen. Je größer und offener der Raum ist, desto schwieriger wird es, die von Ihrem Kamin erzeugte Wärme spürbar wahrzunehmen. Tischkamine helfen Ihnen, eine konzentrierte Wärmequelle in der Nähe Ihres Sitzplatzes zu schaffen. Große und offene Räume erfordern eine wesentlich höhere Heizleistung und somit größere Brenner, als kleine Wohnräume.

Deckenhöhe

Warme Lust steigt auf und deshalb ist es schwierig große Räume mit hohen Decken effektiv zu beheizen. Dies ist ein weiterer Grund, warum Bio-Ethanol-Kamine eine gute Wahl für Wohnungen mit geschlossenen Wohnraum sind..

Belüftung

Die Belüftung im Raum wird eine der wichtigsten Möglichkeiten sein, wie die Wärme freigesetzt werden kann. Um Ihre Wärmeproduktion zu maximieren, versuchen Sie, Ihre Einheit in einem kleineren Bereich zu halten, in dem sich die Wärme konzentrieren und aufbauen kann. Denken Sie daran, dass Ethanol Kamine in allen Varianten stets nur eine zusätzliche Wärmequelle darstellen. Dies bedeutet, dass Sie eine andere Form der Heizung in Ihrem Haus benötigen. Um dennoch eine möglichst optimale Wärmeleistung durch Ihren Ethanol-Kamin zu erhalten, sollten Sie Zugluft vermeiden. Vergessen Sie aber nicht, dass Sie auf gewisses Maß an Zu- und Abluft achten müssen, wenn Sie einen Ethanol-Kamin in geschlossenen Räumen verwenden.

Bio-Ethanol Kamine sind eine clevere Wahl

Bio-Ethanol-Kamine werden schnell zur ersten Wahl für Hausbesitzer und Mieter, die sich nach mehr Stil und Komfort in sehnen. Die Produktvielfalt ist sehr groß und deckte alle gängigen Designs, Ausführungen und Größen ab, um den individuellen Bedürfnissen gerecht zu werden. So können Sie sicher sein, dass Sie die perfekte Passform für Ihr Haus oder Ihre Wohnung zu finden. Ganz egal für welches Modell Sie sich entscheiden, wenn Sie die Tipps in diesem Beitrag berücksichtigen, dann holen Sie garantiert das meiste aus Ihrem Ethanol-Kamin heraus.

8 Gründe, warum ein Bioethanol-Kamin die richtige Entscheidung für Ihr Zuhause ist

Categories: Allgemein|Tags: |

Ein Bioethanol-Kamin kann die perfekte Ergänzung für Ihr Zuhause sein. Wäre es nicht toll, die Wärme und Behaglichkeit eines Kamins ohne Wartung, Rauch und Arbeit zu genießen? Dank moderner Technologie können Sie die Annehmlichkeiten eines echten Kamins ohne großen Aufwand genießen.

Traditionelle Kamine sind unordentlich und erfordern viel Arbeit. Dies ist besonders dann der Fall, wenn es sich um Kaminöfen handelt, bei denen Sie Brennholz spalten oder ständig vorgeschnittene Scheite kaufen müssen, um Ihren Kamin zu nutzen. Während es heute viele Alternativen zu herkömmlichen Holzfeuerstellen gibt, fehlen die meisten wesentlichen Eigenschaften, die man sich in einem Kaminfeuer wünschen würde.

Imitierte Holzkamine bieten echtes Feuer, aber sie können auch teure Installationen erfordern, einschließlich neuer Gasleitungen zum Kamin. Darüber hinaus sind sie nicht tragbar, so dass Sie den Kamin nur dann genießen können, wenn Sie sich in diesem speziellen Bereich Ihres Hauses befinden. Hängende Kamine sehen großartig aus, aber weil sie flammenlos sind, haben sie nicht den gleichen natürlichen Charme wie traditionelle Kamine. Tischkamine mit Bioethanol bieten Ihnen eine echte Alternative zu diesen Problemen anderer Kamintypen. Nachfolgend finden Sie 8 Gründe, warum ein Bioethanol-Kamin die richtige Entscheidung für Ihr Zuhause ist.

Kleine Räume

Man kann die kompakte Bauweise eines Bioethanol-Tischfeuers nicht übertreffen und wenn man in einer Wohnung wohnt, kann dies eine clevere Option sein, die man in Betracht ziehen sollte. Tischkamine gibt es in verschiedenen Größen, um Ihren Bedürfnissen gerecht zu werden, und das sanfte Feuer Ihres neuen Kamins ist mit Sicherheit der perfekte Einstieg in ein Gespräch.

Echte Wärme

Tischkamine mit Bioethanol liefern eine entsprechende Menge an Umgebungswärme. Diese Zusatzheizung kann Ihr Haus oder Ihre Wohnung in eine gemütliche Entspannungszone verwandeln. Das Feuer sorgt in den Wintermonaten für eine angenehmene wohlige Wärme.

Geld sparen

Bioethanol-Kamin benötigen keine kostspieligen Installationen und jeder kann diese leicht bedienbare funktionale Dekoration in Minutenschnelle nutzen. Gas-Kamine können Ihren Geldbeutel belasten und sorgen für signifikante Kosten. Tischkamine bieten Ihnen als Wohneigentümer eine kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Kaminen.

Umweltfreundlich

Bioethanol verbrennt sauber und ist daher ideal für den Innenbereich geeignet. Dies macht diese wunderbaren Dekorelemente auch viel umweltfreundlicher als herkömmliche Kamine, die Kohlendioxid produzieren, wenn sie Ihr Brennholz verbrennen. Mit dieser innovativen grünen Technologie können selbst Gasfeuerstellen nicht mithalten.

Moderner Style

Bioethanol-Tischkamine sind modern und liegen voll im Trend. Das Styling dieser futuristischen Kamine passt hervorragend zum modernen Ambiente. Die glatten Linien und das kristallklare Design machen jede moderne Einrichtung zu einem echten Hingucker und Sie werden diesen Kamin umso mehr schätzen, da er sich optimal in ein modernes Wohnambiente einfügt.

Saubere Verbrennung

Verabschiede Sie sich von dem Geruch des Holzfeuers. Wenn Rauch aus einem traditionellen Kamin austritt, kann er an Kleidung, Vorhängen, Möbeln und allem, was damit in Berührung kommt, haften bleiben. Die sauberen brennenden Flammen, die Sie von einem Bioethanolkamin erhalten, hinterlassen keinen Rauch und kaum Ruß. Damit ist dieser Kamin auch der perfekte Kamin für Häuser mit heller Einrichtung.

Indoor / Outdoor Anwendung

Eine der besten Eigenschaften von Tischkaminen ist ihre Fähigkeit, überall dort verwendet zu werden, wo Sie es möchten. Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Ethanol Kamin nicht im Freien stehen lassen, da er rosten kann, wenn sich Feuchtigkeit auf der Oberfläche ansammelt.

Endlose Styles

Bioethanol Kamine gibt es in einer Vielzahl von Formen und Größen, um sich Ihrem Style anzupassen. Dies ist einer der besten Gründe, einen Bioethanol-Kamin in Betracht zu ziehen, da Sie fast unbegrenzte Möglichkeiten haben. Sie können den Tischkamin optimal in Ihre Wohnungsambiente einfügen und bei Bedarf einfach wieder ändern. Sie müssen sich also nicht für viele Jahre festlegen, wie bei einem herkömmlichen Kamin.

10 Tipps für den sicheren Betrieb von Ethanol Kaminen

Categories: Allgemein, Sicherheit|Tags: , , |

Bioethanol-Kamin kommen ohne Schornstein aus, entwickeln keinen Rauch und eine eher dekorative Funktion hat, handelt es sich dabei dennoch um eine offene Feuerstelle. Daher sollten einige Sicherheitsmaßnahmen berücksichtigt werden.

Bei einen Bioethanol-Kamin handelt es sich um eine offene Feuerstelle. Auch wenn er ohne Schornstein und Rauchentwicklung auskommt und häufig als dekoratives Element eingesetzt wird, so birgt auch ein Bioethanol-Kamin ein Sicherheitsrisiko. Um dieses Risiko so gering wie möglich zu halten haben wir Ihnen unsere 10 besten Tipps zum sicheren Betrieb einer Ethanol-Feuerstelle bereitgestellt.

So betreiben Sie einen Ethanol-Kamin möglichst sicher

  1. Abstand zu umliegenden Gegenständen beachten: Halten Sie unbedingt den vom Hersteller beschriebenen Mindestabstand zu in der Nähe befindlichen Gegenständen ein. Vermeiden Sie die Platzierung des Ethanol-Kamins in der direkt Umgebung von leicht entzündlichen Objekten (z.B. Vorhänge, Bücher etc.).
  2. Mit Sicherheitsnorm auf der sicheren Seite: Achten Sie bereits beim Kauf auf die Einhaltung der DIN 4734-1 Sicherheitsnorm und vermeiden Sie dadurch böse Überraschungen. Kamine und Feuerstellen, die diese Norm erfüllen, sind ausreichend mit Warnhinweisen gekennzeichnet, haben eine sicheren Stand und bieten genügend Auslaufschutz für den Brennstoff. Aber auch Brennstoffbehälter und Zündvorrichtungen werden den Sicherheitsauflagen gerecht.
  3. Sorgen Sie für ausreichend Belüftung: Bei der Verbrennung von flüssigem Ethanol entsteht kein Rauch oder Ruß. Durch den Verbrennungsprozess wird Kohlenstoffdioxid und Wasser an die Umgebung abgegeben. Deshalb ist beim Betrieb eines Ethanol-Tischkamins stets auf eine gute Belüftung des Raumes zu sorgen.
  4. Entzündeten Kamin niemals unbeaufsichtigt lassen: Wenn sich Kinder und/oder Haustiere im Haushalt befinden ist es umso wichtiger, dass das Gerät laufend beobachtet wird und nur betrieben wird, solange sich Erwachsene im Raum befinden. Lassen Sie offenes Feuer niemals aus den Augen!
  5. Brennstoff sicher lagern: Bewahren Sie das Bioethanol nicht in der Nähe des Kamins auf sondern verstauen Sie es an einem kühlen dunklen Ort. Der Brennstoff muss für Kinder stets unzugänglich sein.
  6. Feuerlöscher griffbereit halten: Im Fall eines Brandes zählt jede Sekunde, daher müssen Sie für den Notfall stets einen Feuerlöscher bzw. eine Löschdecke in Griffweite haben. Achten Sie bei Feuerlöscher oder Feuerlöschspray auf das Ablaufdatum und ersetzen Sie diese rechtzeitig.
  7. Abstand beim Entzünden einhalten: Zünden Sie den Ethanol-Kamin mit einem Stabfeuerzeug ein. So können Sie ausreichenden Abstand zur Feuerquelle halten und vermeiden Verbrennungen insbesondere an Händen.
  8. Für sicheren Stand sorgen: Achten Sie darauf, dass der Ethanol-Kamin sicher und stabil aufgestellt ist. Eine Feuerquelle darf niemals wackeln oder gar Gefahr laufen zu kippen.
  9. Abkühlen nicht vergessen: Lassen Sie den Kamin und insbesondere den Brenner samt Ethanolbehälter mindestens zwei Stunden abkühlen bevor Sie ihn befüllen oder reinigen.
  10. Niemals brennend befüllen: Keinen Brennstoff nachfüllen, solange der Kamin noch heiß ist oder noch brennt. In den Herstellerangaben finden Sie Informationen zur notwendigen Abkühlzeit.

Seien Sie sich stets bewusst, dass es sich bei einem solchen Gerät nicht alleine um ein dekoratives Element handelt sonder auch um ein offenes Feuer in geschlossenen Räumen. Wenn Sie diese 10 Tipps zum sicheren Betrieb eines Ethanol-Kamins beachten können Sie das Risiko eines Brandes erheblich reduzieren.

Ethanol Kamin reinigen – so einfach geht’s!

Categories: Allgemein, Reinigung|Tags: , , |

Bio-Ethanol verbrennt nahezu rückstandsfrei. Selbst bei der Verwendung eines Gels oder einer Paste kommt es nur zu geringfügigen Verschmutzungen- Um Rußbildung dennoch zu vermeiden ist es ratsam den Ethanol-Kamin in regelmäßigen Abständen zu reinigen. Dabei ist die Pflege und Wartung eines Ethanol-Kamins nicht annähernd so aufwändig wie die Reinigung eines herkömmlichen Holzofens. Wir empfehlen Ihnen die Reinigung Ihres Ethanol-Kamins zweimal im Jahr durchzuführen. Die Reinigung ist schnell durchgeführt und benötigt keine speziellen Reinigungsmittel – wir zeigen Ihnen wie es geht!

Ethanol Kamin mit Wasser und Tuch reinigen

Vor allem auf der Außenfläche lagert sich gern mal der gewöhnliche Hausstaub ab. Auch Fingerabdrücke, die häufig beim Anzünden des Ethanols auf dem Edelstahl oder dem Glas zurückbleiben, müssen von Zeit zu Zeit entfernt werden.

Was Sie benötigen:

  • Warmes Wasser
  • Bioethanol
  • Lappen
  • Weiches Tuch

Dazu benötigen Sie einfach ein weiches Tuch (Mikrofaser) und warmes Wasser. Wischen Sie mit dem feuchten Lappen die Außenflächen des Ethanol-Kamins ab und polieren Sie sie mit einem trockenen weichen Tuch nach bis das Gehäuse wieder im vollen Glanz erstrahlt. Entfernen Sie Fingerabdrücke und Ruß auf Glasflächen mit einem handelsüblichen Glasreinigungsmittel.

Lassen Sie den Ethanol-Kamin vor der Reinigung solange brennen, bis das Ethanol in der Brennkammer vollständig aufgebraucht ist. So ersparen Sie sich das Ausleeren des Brennmittels und vermeiden zusätzliche Verschmutzungen. Warten Sie mit der Reinigung der Brennkammer mindestens 2 Stunden bis der Kamin vollständig abgekühlt ist. Beachten Sie darüber hinaus die Herstellerangaben zur Abkühlzeit. Nehmen Sie die Brennkammer anschließend aus dem Kamin und reinigen Sie diesen indem Sie einen Lappen mit Bioethanol befeuchten und damit Ethanolrückstände und Ruß abwischen.

Anschließend trockenen Sie alle feuchten Stellen ab und schon ist die Reinigung abgeschlossen. Nun können Sie den Kamin wieder aufstellen oder verstauen, bis Sie in wieder benötigen. Das war’s auch schon!